Ihre Gesundheit ist unser Ziel!

Reproduktionsmedizin (Kinderwunsch), pränatale Medizin (Untersuchungen von Mutter und Kind vor der Geburt), Endokrinologie (Hormon- und Stoffwechselerkrankungen) und Osteologie (Knochenstoffwechselerkrankungen): vier verschiedene Fachrichtungen, deren Kompetenzen sich dennoch oftmals überschneiden. Deshalb vereinen wir sie unter einem Dach! Ergänzt wird unser Leistungsspektrum durch Experten aus der Humangenetik und Ernährungsmedizin.

Unser Fachärzteteam im Bereich Endokrinologie beschäftigt sich mit Krankheitsbildern, deren Ursache auf eine Störung der Freisetzung und Wirkung der Hormone oder eine Störung des Stoffwechsels zurückzuführen ist. Darunter fallen beispielsweise:

  • Zyklusstörungen
  • Bluthochdruck aus hormonellen Ursachen
  • Schilddrüsenkrankheiten (z. B. Schilddrüsenüberfunktion)
  • Knochenstoffwechsel-Störungen (z.B. Osteoporose)


Stehen hormonelle Ursachen einem Kinderwunsch entgegen, befasst sich unter anderem damit die gynäkologische Endokrinologie. Aber auch Umstellungen oder Überproduktion von Hormonen können Thema dieses Fachbereiches sein. Typische Gründe (Indikationen) hormonell bedingter Beschwerden können sein:

  • Wechseljahresbeschwerden
  • Hirsutismus
  • Blutungsstörungen
  • Ausbleiben der Menstruation

Natürlich kann ein unerfüllter Kinderwunsch auch andere Gründe haben. Wünscht sich ein Paar schon seit einem Jahr oder länger vergeblich Nachwuchs, klären die Experten aus dem Bereich Reproduktionsmedizin ab, ob eine der folgenden Ursachen zugrunde liegen könnte:

  • Endometriose
  • Myome
  • Unzureichende Spermienqualität


Durch eine oder eine Kombination der folgenden Maßnahmen können wir der Natur häufig auf die Sprünge helfen:

  • Stimulationsbehandlung der Eierstöcke
  • Insemination
  • In-vitro-Fertilisation


Waren die Bemühungen um eine Schwangerschaft schließlich erfolgreich, so betreut das Fachärzteteam der pränatalen Medizin die werdende Mutter und den Fetus. Mit modernen Untersuchungsmethoden ist es möglich, dem Ungeborenen den denkbar besten Start ins Leben zu ermöglichen.

  • Ersttrimester-Screening
  • Fehlbildungsdiagnostik
  • Echokardiographie

Sinnvoll ergänzt werden die Disziplinen Kinderwunsch und pränatale Medizin schließlich durch die Humangenetik. Eine genetische Beratung kann bei verschiedenen Fragestellungen erforderlich sein:

  • bei einem auffälligen Ersttrimester-Screening
  • bei bekannten, vererbbaren Vorerkrankungen
  • bei diagnostizierten Wachstumsstörungen des Fetus.

Hormone spielen jedoch nicht nur beim Thema Kinderwunsch eine Rolle, sondern können auch Ursache für Erkrankungen des Knochenstoffwechsels sein. Unser Fachbereich Osteologie befasst sich daher unter anderem mit

  • Osteoporose
  • Osteomalazie
  • Kalzium-Phosphat-Stoffwechselstörungen

Zum Zweck der Knochendichtemessung setzen wir in unserer Praxisgemeinschaft modernste Technik mit minimaler Strahlenbelastung ein.

Wir haben die ganzheitliche Sicht auf Ihre Erkrankung!